Bei BOSEK handelt es sich um eine Maßnahme des Aktionsprogramms des Landkreises Saarlouis zur Eingliederung von benachteiligten Jugendlichen in Schule/Ausbildung/Beruf gem. § 13 SGB VIII.

Die Berufsorientierung an den Schulen kann durch dieses Angebot verstärkt werden und soll den SchülerInnen zu einer begründeten Berufswahlentscheidung verhelfen und realistische Alternativen aufzeigen. Ziele der Maßnahme sind die berufliche und gesellschaftliche Integration, die Vorbereitung auf den Übergang Jugendhilfe-Schule-Beruf, die Entwicklung von Perspektiven sowie die Stärkung der Motivation der Schülerinnen und Schüler.

Wir kooperieren:

Kooperationspartner des Projektes sind  Erweiterte Realschulen und eine Förderschule Lernen im Landkreis Saarlouis, die Maßnahmemodule des Aktionsprogramms des Landkreises Saarlouis und die Berufsberatung. Diese Kooperation ermöglicht aufeinander abgestimmte und vernetzte Angebote an die SchülerInnen, die Benachteiligungen und Beeinträchtigungen entgegenwirken sollen.

Wir sprechen an:

BOSEK wendet sich an SchülerInnen der 8. - 10. Klassenstufen, wenn es um Fragen der Berufswegeplanung geht.

BOSEK richtet sich insbesondere auch an MigrantInnen der o.g. Klassenstufen.

BOSEK macht Angebote an FrühabgängerInnen des 7. und 8. Schuljahres.

Zuständigkeit:

Berufsorientierung für die Sekundarstufe I  an der:

Förderschule Erich-Kästner-Schule, Lebach
Schule am Römerkastell, Dillingen
Kettelerschule, Schmelz
Schule am Litermont, Nalbach
Lothar-Kahn-Schule,  Rehlingen-Siersburg
Schule am Limberg, Wallerfangen

 

Kontakt:

Melanie Ostermann        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      06831 / 76 47 940

mobil: 0176 788 440 25

 

Michaela Rupp               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      06831 / 76 47 940

mobil: 0176 788 252 55



Info Bosek

 

 

logo_landkreis